Lang ist’s her...
Klaus Rupprecht Ich war mal so dämlich. Ich wollte einmal ein Feuerchen machen. Aber es regnete an dem Tag. Da hab ich mir gedacht, warum soll man nicht mal ein Indoor-Feuer machen? Ich hab also bei mir im Kinderzimmer, witziger weise auch noch unter meinem Bett, damit es keiner sieht, alles aufgeschichtet und dann angezündet. Das war ja in den frühen 70igern und daher hatte ich ein Bett das unten mit Stroh gefüllt war. Mit anderen Worten, das brannte innerhalb von Sekunden lichterloh. Es rückten drei Feuerlöschzüge an. Die ganze Straße rannte zusammen. Das war die Attraktion der Woche. Ich weiß noch wie ich dann ganz Kleinlaut in der Küche saß und ein Feuerwehrmann um die Ecke schaute und zu mir sagte: „Warst Du das? Na ja, vielen Dank für den freien Sonntag“. Da wurde ich noch ein bisschen kleiner.
#kölschetön #kölschetönrosi #kölle #datesheimat     #eventfotografie    #berichterstattung    #moderation
Lang ist’s her...
Klaus Rupprecht Ich war mal so dämlich. Ich wollte einmal ein Feuerchen machen. Aber es regnete an dem Tag. Da hab ich mir gedacht, warum soll man nicht mal ein Indoor-Feuer machen? Ich hab also bei mir im Kinderzimmer, witziger weise auch noch unter meinem Bett, damit es keiner sieht, alles aufgeschichtet und dann angezündet. Das war ja in den frühen 70igern und daher hatte ich ein Bett das unten mit Stroh gefüllt war. Mit anderen Worten, das brannte innerhalb von Sekunden lichterloh. Es rückten drei Feuerlöschzüge an. Die ganze Straße rannte zusammen. Das war die Attraktion der Woche. Ich weiß noch wie ich dann ganz Kleinlaut in der Küche saß und ein Feuerwehrmann um die Ecke schaute und zu mir sagte: „Warst Du das? Na ja, vielen Dank für den freien Sonntag“. Da wurde ich noch ein bisschen kleiner.
Online-Magazin: Fotos, Berichte über Events, Reportagen u.v.m.