#kölschetön #kölschetönrosi #kölle #datesheimat     #eventfotografie    #berichterstattung    #moderation
15 Jahre De Halunke „bei Hämmer“ in Vettweiß 8.9.2018
Viele Fans, Freunde, aber auch die Familie waren dabei. Musikalisch ging's los mit "De Halunke". Vor einer kleinen Pause übernahmen "Labbes on Drickes" und erzählten ein wenig über 15 Jahre "De Halunke". Plötzlich betrat "Rudi Schnitzler" die Bühne mit einer großen Tasche. In ihr verbarg sich eine Überraschung - das neue Maskottchen der Halunke kam zum Vorschein - ein Waschbär. Nach einer kurzen Pause ging es mit einem Zwiegespräch von "Labbes on Drickes" weiter. In der Zwischenzeit hatten sich "De Halunke" ein wenig umgezogen. Passend zum neuen Maskottchen trugen sie neue T-Shirts. Die ganze "Rasselbande" ist auf dem Rücken als "Hämmer Band" und Waschbären verewigt. Im Laufe des Abends erhielten einige ausgewählte Personen auch dieses T-Shirt. Während ihres zweiten Sets wurden sie erneut überrascht. "Rose Witha" alias "Roswitha Pischny" bzw. "et Kölsche- Tön-Rosi" überreichte ihnen im Namen des ShowTreff International den Fachmedienpreis 2018 in der Kategorie "Rheinische Mundartband". Leider waren ihre Kollegen aus der ShowTreff-Leitung "Heinz Fuchs" und Elke Brooks" an diesem Abend verhindert. Der ShowTreff International ist eine Künstler-Plattform und wird nächstes Jahr 35 Jahre alt, auf der sich Künstler präsentieren können. Eine Jury entscheidet im Laufe des Jahres über die Nominierung. Bei der Vergabe am 22.7. konnten "De Halunke" aus einem ganz wichtigen Grund nicht dabei sein, daher wurde dieser ausnahmsweise nachgereicht. Welcher Anlass konnte besser sein als "15 Jahre De Halunke"? Anschließend ging es mit De Halunke weiter. Zwischendurch standen auch die Ehefrauen auf der Bühne und die Jungs bedankten sich bei ihnen. Im Anschluss des zweiten Sets übernahmen "Labbes on Drickes" die Vorstellung jedes einzelnen Bandmitgliedes. Danach noch eine Zugabe und dann wurde schnell abgebaut, damit Lupo aufbauen konnte. Die Band wurde 2011 gegründet und ist sehr erfolgreich in Köln und Umgebung unterwegs. Mit Lupo endete das Programm und alle Musiker konnten sich unter die Gäste mischen und den Abend ausklingen lassen. © Rose Witha – alias „et Kölsche-Tön-Rosi“